Start-up-Büro »Onefootball« in Berlin

Büro- und Verwaltungsgebäude allgemein, Innenräume, I2/2015
Architekten
TKEZ architecture & design
Quelle
DETAIL inside 2/2015
Zwischen konzentrierter Arbeitsatmosphäre und ausgelassener Stimmung: Die Räumlichkeiten des App-Betreibers »Onefootball« ­lassen sich im wahrsten Sinne des Wortes vielfältig »bespielen«.

Das 2008 gegründete Start-up-Unternehmen versorgt weltweit mehr als neunzehn Millionen Fans mit Informationen aus ­hundert Fußball-Ligen. Auf einer großformatigen Stellwand aus Kunstrasen visualisiert Otl Aichers bekanntes Fußball-Piktogramm gleich im Eingangsbereich das zentrale Motto: »It‘s not a Game, it‘s Football.« Die Ernsthaftigkeit dieser Maxime spiegelt sich in der ausge­wogenen Balance, mit der das Münchner Büro TKEZ architecture eine ebenso vielschichtige wie durchlässige Bürolandschaft für rund neunzig Mitarbeiter konzipiert hat.

In puncto räumlicher Flexibilität und akustischer Ausstattung bleiben keinerlei Wünsche offen: Die Auswahl an Arbeitsplätzen reicht von Großraum-, über gläsern abgetrennte Gruppen- oder Einzelbüros bis hin zu informell nutzbaren Besprechungsnischen oder kurzfristig belegbaren Stehplätzen mit Blick auf den Innenhof. Für die Verbindung zwischen den einzelnen Bürozonen sorgt eine ­stilisierte Teppich-Tartanbahn in Rasengrün.