• Previous project
  • Next project
  • Back to overview

Bericht: Technologie- und Forschungszentrum in Wismar

© Julia Liese
© Christian Richters
Den Wind im Gesicht, den Geruch von Holz in der Nase und den Lärm der nahe liegenden Werft im Ohr, betritt man das Gelände des ehemaligen Holzhafens in der Nähe der Altstadt. Hier plant die Stadt Wismar einen Technologiepark. Den Auftakt bildet das Technologie- und Forschungszentrum für Existenzgründer an der Spitze der Halbinsel. Weithin sichtbar sind die bunten Container auf dem Dach, die wirken, als wären sie eben erst von den umstehenden Kränen abgeladen worden. Das zweigeschossige Gebäude folgt mit seiner U-Form dem Verlauf der Kaimauer und umfängt mit der eng gerasterten Pfosten-Riegel-Fassade einen offenen Eingangshof. Ein ehemaliges Lotsenhaus aus Backstein, das als Kantine genutzt werden soll, erinnert hier an früheres Hafentreiben.