Das Boundary House befindet sich in einem Gebiet, in dem nur eingeschränkt gebaut werden darf, zwischen einem Wohnviertel und Ackerland. Direkt an der Grenze zwischen einem städtebaulichen Entwicklungsgebiet und ländlichem Raum gelegen, demonstriert der Entwurf einen entschiedenen Wandel von einer wirtschaftsorientierten hin zu einer ökologischen Lebensweise. Die ersten Entwürfe spielten mit zeltähnlichen Strukturen, unter denen man mit der Natur eins werden und sich frei zwischen Innen- und Außenraum bewegen kann. Um Architektur und Natur vollständig verschmelzen zu lassen, wird die Grenze zwischen innen und außen mithilfe von fünf Gestaltungselementen verwischt.