Architekten
Atelier Paul Laurendeau
Quelle
DETAIL 3/2018
Trois-Rivières liegt rund 100 km nordöstlich von Montreal und war früher ein bedeutender Standort der Papierindustrie. Auch an der Mündung der Rivière Saint-Maurice in den Sankt-Lorenz-Strom stand einst eine Papierfabrik. 2009 beschloss die Stadt­regierung, auf der exponiert gelegenen Industriebrache ein ­Freilufttheater zu errichten.

Der Entwurf von Paul Laurendeau setzt vor allem durch sein riesiges Flugdach Zeichen: 80 × 90 m misst die Stahlkonstruktion, die auf der Unterseite mit weinroten Metallpaneelen verkleidet ist. Acht je 26 m hohe Stahl / Beton-­Verbundstützen mit 85 cm Durchmesser tragen das Dach, ­dessen Konstruktionshöhe von 6 m in der Mitte auf gerade noch 2,5 cm an den Kanten abnimmt.

Der bestuhlte Zuschauerbereich umfasst 3300 reguläre und 200 Logenplätze; weitere 5200 Zuschauer finden dahinter auf einer geneigten Rasenfläche Platz. Sie endet auf der Flussseite mit einer rund 6 m hohen Betonwand, an der der Name der Stadt in schwarz gestrichenen Buchstaben aus Brettsperrholz angebracht ist.