• Previous project
  • Next project
  • Back to overview
© Couturier
Vom Boulevard Saint Germain aus gesehen bildet der Neubau einen wichtigen Bezugspunkt im Stadtbild von Paris. Die Westseite, der Bug des Gebäudes, wird durch einen weißen Marmorzylinder hinter einer transparenten Fassade geprägt. Um die transparente Wirkung zu steigern wurde die Verglasung tief hinter die Fassadenkonstruktion gelegt. Sie erlaubt den Blick durchs Gebäude auf die Südfassade, deren Ornamentik man deutlich im Gegenlicht erkennen kann, und auf den Marmorzylinder. Diese »Bücherspirale« endet in Höhe der Dachterrasse des nördlichen Gebäudeteiles. Sie wird um zwei Geschosse von dem gläsernen Raum überragt.