• Previous project
  • Next project
  • Back to overview
Das Berliner Heizkraftwerk Reuter war über Jahrzehnte hinweg der wichtigste Stromlieferant West-Berlins. Das Architekturbüro Gruber + Popp wurde 2010 mit der Modernisierung und Neugestaltung der Werkkantine sowie der Entwicklung eines neuen Besucherzentrums beauftragt. Die Wünsche des Bauherrn und die Ideen des Architektenteams führten bei der Wahl des bevorzugten Baustoffs zu einem dem Kraftwerk ureigenen Rohstoff: REA-Gips. Die zentral gelegene Kantine sollte als Entspannungs- und Informationsbereich mit bestmöglicher Tageslichtnutzung angelegt sein, die Wegeplanung der täglichen Nutzung optimal entsprechen, die Multifunktionalität der Räumlichkeiten deutlich erweitert werden. Neben dem Einsatz ressourcenschonender Baustoffe, der Nutzung möglicher Raumsynergien und einem standortübergreifenden, nachhaltigen Konzept war dem Bauherrn vor allem wichtig, dass die Räume im neuen Casino Kraftwerk-Spezifika erkennen lassen. Kernelement des Entwurfs ist eine lange Wand aus einem durchgehend homogenen Material, die sämtliche Nutzungen des Gebäudes miteinander verbindet.