Magazin: Wohnen in Tokio

Wo von vornherein niemand mit Permanenz rechnet, kann ausprobiert werden. Seit ihren Anfängen entwickelt sich die heutige Hauptstadt Japans in schnellen Zyklen von Zerstörung und Neubau. Die extreme Kurzlebigkeit alles Gebauten hat zu einem heterogenen Spannungsfeld geführt, in dem sich städtebaulicher und gesellschaftlicher Wandel gegenseitig vorantreiben.