• Previous project
  • Next project
  • Back to overview
© Dieter Leistner
Eine Tranche der neuen Fertigungshallen mit ca. 100 x 33 m überbauter Fläche bildet den ersten Bauabschnitt. Das Hanggeschoss ist als Massivkonstruktion errichtet, das Obergeschoss als modernes Holztragwerk mit großen, freien Spannweiten. In 30 m Abstand stehen wie große Figuren 5,4 m breite "Böcke", zwischendenen die stützenfreien, begrünten Hallendächer hängen. Das technische Prinzip der unterspannten Träger und die zur Längsaussteifung gegen Windkräfte dienende Auskreuzung mit diagonalen Zugstäben werden zu einem gemeinsamen gestalterischen Thema integriert: die orthogonale Holzkonstruktion aus druck- und biegebeanspruchten Balken wird durch die stählernen Zugelemente stabilisierend "durchspannt".