Architekten
selgascano
Quelle
DETAIL 3/2018
Am Jakobsweg – zwischen Sevilla und Salamanca – ist 12 Jahre nach dem Wettbewerbsgewinn der Kongresspalast von Plasencia eröffnet worden. Außer den zwei Kathedralen und der Stierkampf­arena ist es das wichtigste öffentliche Gebäude und soll dabei helfen, die nördlichste Stadt der ­Extremadura noch enger an den aufstrebenden Tourismusboom der strukturschwachen Region ­anzubinden.

Bereits aus der Ferne fällt der rätselhaft weiß leuchtende Bau vor der Stadtkante auf und macht auf einen Besuch neugierig. Wie eine begehbare Skulptur ist er auf minimalster Grundfläche direkt in das Gebüsch des Naturschutzgebiets gesetzt, was die Kosten für aufwändige ­Fundamente minimiert und das Low-Budget-Projekt überhaupt erst finanzierbar machte.