• Previous project
  • Next project
  • Back to overview
© Margareta Spiluttini
Die Aufgabenstellung eines 1992 ausgeschriebenen Wettbewerbs für die Erweiterung des Bodenseestadions in Bregenz sah eine neue Sitztribüne für ca. 1000 Zuschauer sowie weitere Nebengebäude und ein Clubheim vor. Der mit dem 1. Preis dotierte Entwurf der Arbeitsgemeinschaft Kaufmann, Dietrich und Spiegel zeigt als Grundprinzip die klar ablesbare, konstruktive Trennung zwischen beheizten, allseitig umschlossenen Baukörpern und offenen, unbeheizten Bauteilen.