• Previous project
  • Next project
  • Back to overview
Nordwestlich der pfälzischen Kreisstadt Kusel erstreckt sich auf einem schmalen Bergrücken die Burg Lichtenberg. Sie zählt zu den größten Burganlagen Deutschlands. Ihre Entstehungszeit ist wahrscheinlich der Beginn des 13. Jahrhunderts. Dreiviertel der Anlage entstanden zwischen dem 12. und 14. Jahrhundert. An der Nahtstelle von Unter und Oberburg wurde 1738 die Zehntscheune erbaut. 1799 fiel die gesamte Oberburg einem Großbrand zum Opfer. Der Zustand der Ruine der Zehntscheune vor dem Wiederaufbau stellte sich wie folgt dar: An der Nordseite waren die Außenwände mit ihren gut ablesbaren Fensteröffnungen bis zum 1. Obergeschoß erhalten. Der Südteil der Fassade war größtenteils zerstört, nur der Torbogen mit zwei Fensterachsen stand noch. Die geschlossenen Giebelwände an West- und Ostseite ragten über zwei Geschosse hoch auf.